· 

Probier`s mal mit Gemütlichkeit...

 

Jaaaa,

gemütlich sah er wirklich aus, als er mir zum ersten Mal begegnete...

 

der Papa Bär...

 

Das ist vor gut vor 34 1/2 Jahren gewesen...

Und wie kann es anders sein, am 8. November 1986...grins

 

Und ich habe es nicht bereut...

 

Seit einigen Monaten hatte ich mein Pferd Chacko im Reitstall in

Bad Pyrmont/ Löwensen einquartiert, um ihn langsam an den Reiter zu gewöhnen.

 

Am besagten Tag fand in der "Haferkiste",

dem Vereinscasino vom Pyrmonter Reiterverein ein Hubertusessen statt.

Zu dem Essen war ich mit meiner heimlichen Jugendliebe verabredet.

Dieser hatte allerdings kurzfristig in der Haferkiste angerufen und abgesagt.

Seit Langem ahnte ich schon und hatte mich bereits seelisch damit abgefunden,

dass er sich für eine andere Frau entschieden hatte. 

 

Der damalige Wirt,

er hieß übrigens auch Klaus,

hatte dann "meinem" Klaus einen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben...

"Hier, die Blonde da, die ist noch solo... ;) "

 

Das ließ "mein" Klaus sich nicht zweimal sagen und warf seinen Bagger an ;)

Keine große Kunst, er war schließlich LKW Fahrer... das nimmt sich nicht viel, grins

 

Ja und ich muss sagen, wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden.

Mir gefiel seine lockere und lustige Art sehr.

Sein freundliches, offenes und dabei höfliches Wesen.

 

Und hilfsbereit war er auch...

Das bewies er mir gleich...

Als ich nämlich kurz vor Mitternacht nach Hause fahren wollte, sprang mein Auto nicht an.

Das hatte er mitbekommen und rief kurzerhand ein Taxi und organisierte,

dass der mir per Überbrückungskabel Starthilfe gab.

 

Ich war so glücklich und dankbar, dass ich darauf bestand, ihn nach Hause zu bringen.

 

"Das brauchst Du nicht, ich habe es nicht weit" sagte er mir.

Doch ich bestand darauf.

 

"Ok"

 

Wir fuhren vom Hof

und als wir auf der anderen Straßenseite ankamen rief er :

"Wir sind da, Du kannst jetzt anhalten" 

 

Da haben wir beide schallend gelacht....

 

Wir verabschiedeten uns mit dem Versprechen, uns wieder zu sehen...

Dann fuhr ich nach Hause.

 

Jaaa, wir haben uns sehr schnell wieder gesehen...

Denn er hatte auf diesem kurzen Stück sein Portemonnaie 

mit sämtlichen Papieren bei mir im Auto verloren.

 

Da wäre er als LKW Fahrer am Sonntag Abend ganz schön in die Bredouille gekommen.

Also fuhr ich am Sonntag früh gleich zu ihm, um ihm das Portemonnaie zu bringen.

 

Als ich an der Tür klingelte, machte eine ganz liebe, nette Frau auf.

Es war seine Mutter.

 

Ihr könnt Euch vorstellen, wie überrascht sie schaute, als ich sagte,

der Klaus habe das Portemonnaie in meinem Auto verloren,

als ich ihn nach dem Hubertusessen nach Hause gebracht habe... ;)

 

Nachdem ich ihr den Grund erzählt habe, haben auch wir schallend gelacht.

Und schon war der Bann gebrochen...

 

Da man knapp 35 Jahre nicht in einem Zuge erzählen kann,

ist es besser, wenn ihr morgen wieder vorbei schaut...

 

Doch nur, wenn Ihr es möchtet. 

Habt einen wundervollen Tag!!! 

 

Ciao, Eure Steffi 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Liese (Samstag, 17 Juli 2021 08:43)

    Haha wie toll klasse bin gespannt wie es weitergeht

  • #2

    Heidi Pätzold (Samstag, 17 Juli 2021 08:44)

    du schreibst echt herzerfrischend

  • #3

    Mechthild (Samstag, 17 Juli 2021 08:51)

    Ein wunderschönes zusammen treffen,�ich wünsche euch noch viele schöne gemeinsame Jahre☘☘☘❤

  • #4

    Papa bär (Samstag, 17 Juli 2021 09:23)

    Guten Morgen ohje jetzt bin ich dran. Aber ihr lieben alle ich bereue nicht eine Minute von der zeit, was steffi alles für mich getan hat zb. in meiner schweren Krankheit (( lebertransplantation)) das war sagenhaft aber ich bin dank der Pflege wieder supi drauf... Danke mein Engel und morgen dann

  • #5

    Mallo Manon (Samstag, 17 Juli 2021 10:06)

    Herrlich schön � weiter so ❤️�

  • #6

    Monika Puls (Samstag, 17 Juli 2021 10:45)

    Toll geschrieben,Steffi!

  • #7

    Jürgen (Samstag, 17 Juli 2021 11:59)

    Sehr schön geschrieben man staunt doch immer wieder was die Liebe für Wege geht und dan zuschlägt.

  • #8

    Bärbel Bendix (Samstag, 17 Juli 2021 14:48)

    Ihr zwei Lieben, ich durfte euch 2007 das erste Mal Live erleben in Bad Pyrmont in der Spelunke � und was soll ich sagen � ihr seid mir in positiver und liebevoller Erinnerung geblieben ��

  • #9

    Marion (Samstag, 17 Juli 2021 19:56)

    Super, freu mich auf morgen ❤️�

  • #10

    Sabine (Samstag, 17 Juli 2021 20:54)

    Wie schön. Ich freue mich schon auf Morgen. Liebe Grüße �

  • #11

    Hanne (Samstag, 17 Juli 2021 21:46)

    Schöner Anfang. ���

  • #12

    Heike Kreiser (Samstag, 17 Juli 2021 23:35)

    Tchja nichts passiert ohne Grund. Das Unternehmen findet einen Weg um zusammen zu führen was zusammen gehört. �

  • #13

    Gabi (Sonntag, 18 Juli 2021 01:38)

    ...so schön und lebendig geschrieben...und so eine witzige und wahre geschichte. ...

  • #14

    Arnold (Sonntag, 18 Juli 2021 08:20)

    Herzlichen Dank liebe Steffi. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag. Alles Liebe Arnold