· 

Zurück in die Heimat....

Hallo Ihr Lieben,

sooo,

nun habt Ihr auch auch ein wenig Einblick in meine Kindheit bekommen...

 

Heute kurz Eines vorweg....

 

denn heute in 80 Tagen ist es soweit....

 

dann wird das Geheimnis gelüftet...

Ich hoffe, Ihr könnt es noch bis dahin aushalten... ;)

 

Wie Ihr ja aus den vorausgegangenen Geschichten wisst,

habe ich 1986 meinen Papa Bär gefunden....

Ein Jahr später sind wir dann in Bad Pyrmont/ Löwensen

in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen.

 

Klaus war damals ja noch LKW Fahrer und die ganze Woche über unterwegs.

Da ich auch voll berufstätig war

und dazu das Meiste meiner Freizeit mit den Pferden verbrachte,

kamen wir mit den 46 qm gut aus. 

Es war überhaupt ganz wundervoll, eine eigene Wohnung zu haben.

 

Auch wenn Papa und Mama etwas überrascht waren.

Ich hatte nämlich im Hause meiner Eltern auch gerade angefangen,

eine kleine Wohnung auszubauen...

Wohnzimmer und Schlafzimmer waren schon fertig...

 

Klaus wollte allerdings lieber etwas Eigenes haben...

Und so zogen wir zusammen nach Löwensen.

 

Er lebte ja schon seit der frühesten Kindheit dort.

Und dadurch wurde ich auch gut in der Dorfgemeinschaft aufgenommen.

 

Es waren 13 ganz wundervolle Jahre.

 

Doch nachdem wir 1999 geheiratet hatten,

sind  wir am 10. Mai 2000 in meine Heimatstadt Lügde gezogen....

 

Über die Hochzeit werde ich einen extra Bericht schreiben, 

das würde hier sonst den Rahmen sprengen....

 

In Lügde hatten wir eine sehr schöne, viiiel grössere Wohnung mit etwas Garten.

 

Den durften wir uns komplett selber anlegen...

Das war für mich als gelernte Gärtnerin eine ganz schöne Herausforderung, denn ich hatte noch wenig Erfahrung

 

 

 

Am schwierigsten war, den Hang mit einer Trockenmauer abzufangen...

Und dazu auch eine Treppe zu bauen...

 

 

Impressionen...

 

 

Auf der Regenschattenseite, nahe am Haus, vertrocknete der Rasen ständig.

Dort habe ich dann später einen Steingarten angelegt...

 

Die Blüten dieser Rose waren zwar nicht gefüllt,

doch hat sie ganz traumhaften Duft verströmt....

Als wir nach 17 Jahren dort ausgezogen sind,

taten wir das mit einem lachenden und einem weinenden Auge....

 

Morgen mache ich kurz einen Sprung in die heutige Zeit

und zeige Euch den Garten, den wir jetzt haben...

Bis dahin... Ciao Eure Steffi

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Liese (Dienstag, 20 Juli 2021 09:46)

    80 Tage so lange? Hihi tolle Geschichten danke

  • #2

    Mechthild (Dienstag, 20 Juli 2021 10:36)

    Hallöchen liebe Steffi, der Garten ist einzigartig schön, einfach traumhaft ,freu mich auf Morgen, ��

  • #3

    Sabine (Mittwoch, 21 Juli 2021 05:45)

    Wow, wunderschön. Viele liebe herzliche Grüße. ❤