· 

Tierisches Vergnügen...

Da seid Ihr ja wieder...

das freut mich sehr!!!

Na, dann können wir ja direkt loslegen! 

 

Heute möchte ich Euch, neben der Musik, meine zweite große Leidenschaft vorstellen:

 

Eine kleine Auswahl der Tiere, mit denen ich aufgewachsen bin...

durch sie bin ich selber auch gewachsen...

zum Beispiel in Punkto Verantwortung, Empathie, Feingefühl und ganz vielem mehr...

 

Als erstes möchte ich Euch meine Pudeldame Anke vorstellen....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten bereits einen Pudel vom Züchter, konnten jedoch nicht nein sagen

als er einen Pflegeplatz für diese Hündin suchte...

Sie war schwerfuttrig, da sie bei einem Unfall ein Stück vom Kiefer verloren hatte

und die Zunge immer rausrutschte...

Sie sah mich als ihre Retterin an und wich so gut wie nie von meiner Seite... 

 

Sie verteidigte mich wie ein Tiger:

Als mein Bruder Joachim mich mal wecken wollte

und sie direkt hinter meinem Rücken auf dem Sofa lag,

hat sie ihm glatt mit ihren wenigen Zähnen in die Nase gebissen... 

 

Sie ist stolze 18 Jahre alt geworden... 

Hier ein kleines Suchspiel....

 

Gefunden?

Bin auf Eure Kommentare gespannt...

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war "Füchschens" Lieblingsplatz....

Ein weiterer war grundsätzlich auf der "anderen" Seite jeglicher Türen...

Und da ihr keiner dorthin helfen wollte, hat sie sich fast 22 Jahre lang alle Türen selber geöffnet...

 

Sehr gern auch die Haustür,  auch schon mal mitten in der Nacht... 

Mit 15 Jahren habe ich in den Sommerferien 4 Wochen lang täglich 10 Stunden in einer Gärtnerei gearbeitet,

samstags 8 Stunden im Laden und sonntags nochmal 6. 

Dafür habe ich 5,- DM/ Stunde Lohn bekommen.

Dazu zwei Bezirke Zeitungen ausgetragen...

 

Mit Trinkgeldern hatte ich dann das Geld zusammen,

um mein Pflegepferd "Rehlein" zum Schlachtpreis kaufen zu können. 

 

Stimmt, eigentlich hat mein Papa sie ja gekauft... 

 

Zumindestens offiziell... ;) 

 

Doch mit  MEINEM  ersten selbstverdientem Geld ;) 

 

In dieser Gärtnerei habe ich dann auch meine Ausbildung zur Gärtnerin gemacht...

Mein Papa hatte seine Pferde früher immer ohne Sattel vom Bauernhof zur Weide geritten...

Seine Liebe zu den Pferden und auch anderen Tieren hat er nie verloren...

So hat der Bauernhof meiner Eltern früher ausgesehen...

Der Familie ganzer Stolz: 

 

Castor, unser erstes von insgesamt drei Hengstfohlen...

 

Meine Mama hatte und hat eine ganz besondere Beziehung zu den Pferden...

Und auch zu Blumen!!! 

Und vor allem zum Gesang und der Musik!!!

Mit ihren heutigen 80 Jahren ist sie immer noch gesanglich aktiv...

 

Woher ich all das wohl habe... 

 

Das ist eine andere Geschichte... ;) 

 

 

 

Im Hintergrund sieht man hier die Strasse in der ich heute in meiner Heimatstadt Lügde wohne...

 

Castor ist auf dem Photo gerade mal ein Jahr alt gewesen...

Seine Mama hatte nur ein Stockmass von 1, 56m, die hatte er schon um Längen überholt...

 

Da er insgesamt sehr gute Anlagen hatte, 

haben wir uns überreden lassen, ihn als Jährling über Sommer auf eine Hengstaufzuchtweide zu geben.

Dort hat ihm wohl ein anderer Junghengst eine so schwere Verletzung im Bauchbereich zugefügt,

dass er daran leider 1 1/2 jährig eingegangen ist...

 

Wir alle haben lange, lange um ihn getrauert...

Er gehörte,

wie alle anderen Tiere auch, zur Familie! 

Das waren wirklich wundervolle Zeiten, die tief in meinem Herzen geschrieben stehen...

 

 

 

 

 

Insgesamt hatten wir drei Hengstfohlen. 

 

Chacko, hier links im Bild war ein Vollbruder von Castor und ist 23 Jahre alt geworden. 

Die liebe Nadine hat ihn vom Reiterwettbewerb bis zur Dressur Klasse L

sehr erfolgreich auf Turnieren vorgestellt...

 

 

 

 

Djino war das letzte unserer Fohlen. Auf diesem Photo etwa 2 Jahre alt.

 

Eigentlich wollten wir ihn verkaufen. 

Doch als Interessenten ihn wirklich kaufen wollten, hat mein Papa ihn nicht mehr her gegeben...

 

"Die bekommen ihn nicht" sagte er.

"Wer weiß, was die mit ihm anstellen... da behalte ich ihn lieber selber!!!"

 

Und erfüllte sich so seinen Kindheitstraum, ein Pferd nicht zum Arbeiten

sondern zum Ausreiten und als Freund zu haben.

Wobei Freunde waren er und all seine Tiere sicher auch bei der Feldarbeit... 

 

Leider hat sich Djino mit 11 Jahren auf der Weide ein Bein gebrochen und wir mussten ihn einschläfern lassen.

Chacko hatte ein Stockmaß von 1,80 m .

Der Platz, den er in meinem Herzen hat,

ist noch um Quadratkilometer größer <3 <3 <3

 

Bei allen Geburten waren wir dabei

und als Chacko als Letzter mit 23 Jahren über die Regenbrücke ging,

waren mein Mann und ich bei ihm.

 

Das war ein sehr schlimmer Moment in meinem Leben...

Zum Glück hatte ich damals schon die Musik...

 

Sie hat mich so manches Mal aus tiefen Löchern geholt...

 

Ich bin sooo dankbar für die wundervolle Zeit, die ich mit all unseren Tieren verbringen durfte!!!

Und ich weiß, eines Tages sehen wir uns alle wieder!!!

 

Und vielleicht sehen WIR uns ja schon morgen frisch und munter wieder.

 

Bis dahin

 

Eure Steffi <3 <3 <3

 

 

Uiii, kleiner Nachtrag: Heute ist der 14.07.2021

 

1 + 4 + 0 + 7  =  12    ( 12..... 1+2 = 3 )

 

3 + 2 + 0 + 2 + 1 =

 

wie kann es anders sein?  Es ist natürlich 8 !!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Jürgen (Mittwoch, 14 Juli 2021 08:45)

    Da kannst du von ausgehen das ich Morgen wieder reinschauen werde, sehr schön geschrieben.

  • #2

    Standare Marion (Mittwoch, 14 Juli 2021 09:04)

    Super toll geschrieben liebe Steffi. Auf dem Katzenbild war noch ein schwarzer Kater der ganz verschmitzt geschaut hat. Bin gespannt wie es weiter geht lg Mallo

  • #3

    Beatrix (Mittwoch, 14 Juli 2021 09:16)

    Du hast sehr viel schon in deiner Kind und Jugendzeit erlebt. Langweilig war und wurde es dir nie. Wenn man lieblings Tiere hat, die trösten einen immer wenn es einem nicht gut geht, die Tiere spüren es. Das sehe ich an meiner Katze. Genau so wie der Gesang der gibt auch einem viel, davon kann ich mit reden. Ich als Kind auch in einem Kinder und Jugend Chor gesungen, später im Kirchenchor, alles zusammen waren es 25 Jahre die ich als Sopranistin gesungen habe.....freue mich auf morgen weiter von deiner Geschichte zu lesen....

  • #4

    Papa bär (Mittwoch, 14 Juli 2021 09:18)

    Guten morgen tiere sind ein wichtiges thema für dich deine tierliebe ist heute noch sehr gross und von Tieren kann man vieles lernen zb. ruhe ausgeglichenheit freundlichkeit und ich merke du warst viel mit tieren zusammen es hat sich auf dich übertragen toll bis morgen dd dein papa bär

  • #5

    Mechthild (Mittwoch, 14 Juli 2021 10:22)

    Guten Morgen, sehr ,sehr schön geschrieben, eine wunderschöne Kindheit mit den Tieren, einen großen Respekt ❤

  • #6

    Liese (Mittwoch, 14 Juli 2021 12:29)

    Liebe Steffi
    Ich bin hin und weg welch schöne Geschichte und Kindheit danke daa du uns Teil haben lässt bin gespannt auf morgen lg Liese

  • #7

    Hanne (Mittwoch, 14 Juli 2021 12:31)

    Soviel schöne Erinnerungen liebe Steffi.♥️���

  • #8

    Sabine (Mittwoch, 14 Juli 2021 21:33)

    Es macht sehr viel Spaß aus Geschichten aus deinem Leben zu lesen. Die schwarze Katze in deinem Suchbild habe ich beim zweiten Hinschauen auch entdeckt. Ich freue mich auf deine nächste Geschichte. Liebe Grüße ❤

  • #9

    Gabi (Donnerstag, 15 Juli 2021 02:39)

    ...so schön zu lesen...und so wertvolle Erinnerungen...die Tiere haben dich auch geprägt, liebe Steffi....sie sind wahre Herzensöffner....freue mich schon sehr auf morgen.

  • #10

    Nadine Bossow (Freitag, 16 Juli 2021 00:05)

    Hallo Steffi, das sind so schöne Erinnerungen an unsere Zeit mit Chacko!!!! Der große Kuschelbär!!! ❤️
    Ganz liebe Grüße!!!

  • #11

    Manuela Bolte (Freitag, 16 Juli 2021 18:50)

    �tolle Erinnerungen �

  • #12

    Renate und Willi (Sonntag, 18 Juli 2021 20:44)

    Was du so schreibst ist ja schon bewegend und es gibt bestimmt noch vieles was wir nicht wissen wir können uns noch erinnern das wir mal auf Shacko im Reitstall geritten sind �